Titan A. E.

USA, 94min
R:Don Bluth, Gary Gldman
B:Hans Bauer, Randall McCormick
L:IMDb
„Ich bin die letzte Hoffnung der Menschheit. - Ich trauere um diese Spezies!”
Inhalt
Im Jahr 3028 wird die Erde von den Drej, einer Alien-Killer-Rasse, zerstört. Die wenigen überlebenden Menschen leben fortan als Geduldete im Weltraum. Unter ihnen ist Cale, der fünfjährige Sohn eines bei der Katastrophe gestorbenen Wissenschaftlers. 15 Jahre danach wird der zornige junge Mann in das Abenteuer um die "Titan", ein einzigartiges Schiff, das Cale's Vater entwickelt hat, verwickelt und erfährt, daß nur er der Menschheit zu neuer Existenz verhelfen kann.
Kurzkommentar
Aus "Titan A.E." hätte bei entsprechender Federführung in Dramaturgie und Charakterzeichnung eine rasante "Star Wars"-Kopie und Sci-Fi-Oper werden können. Doch Figuren und Geschichte werden einem zwar bemerkenswert innovativen, aber eben nur technischen Spektakel preisgegeben.
Kritik
Dass "Titan A.E.", der wie kaum ein anderer Film vor Start gehyped wurde und Erwartungen schürte, dann nach dem Start mit exklusiver digitalter Projektion an der Kasse in ein tiefes Loch stürzte, wäre zu vermeiden gewesen, wenn Don Bluth mal einen Blick auf den erzählerischen Erfindungsreichtum der Konkurrenz geworfen hätte. Die digitalen Magier von Pixar Entertainment ("Toy Story 2") haben eben schon früh verstanden, dass richtungsweisende Computeranimationen ohne mit Leben gefüllte Figuren nur bald langweilende Show sind. Nicht, dass man von den Fox Animation Studios ein ähnlich ausgeprägtes Eigenleben der Handelnden erwartet hätte, aber dass der apokalyptisch-nihilistische "Titan A.E." das Script auf der Erde zurücklässt und seine Helden nicht als liebenswerte Identifikationsfiguren, sondern als platte, wirklich zweidimensionale Reissbrettcharaktere entwirft, ist wirklich ein schwerer Kratzer. Über den Dämlichkeitsgrad der Dialoge über Ehre, Ideale und Liebe sollte man sich lieber ausschweigen.

Die blödsinnigste Krönung sind allerdings die anonym-glibbernden Aliens, die bar jeglicher Motivation den Erdlingen die Heimat unterm Hintern wegschießen. Die Innovationsfreiheit der dünnen, für junges Publikum schon zu düsteren Zerstörungs- und Schöpfungsgeschichte wäre hingegen noch zu verkraften gewesen, wenn die Space-Opera nach rasantem Auftakt nicht bald das Opfer von zeichendramaturgischen Totaldurchhängern würde. Doch das Unvermeidliche tritt ein und es ergeht so mancher Gähner bis der hinkende Schöpfungskampf im theatralisch ausgefranzten Finale mündet. Aus sieben Tagen werden sieben Sekunden und Gott wird neidisch.

So ist es eigentlich ein Jammer, dass die "erwachsene Science-Fiction", als die "Titan A.E." auf jeden Fall verstanden werden möchte, hohle Wunderverpackung bleibt. Aber diese blendet zuweilen auch heftig. Trotzdem die erwähnte Originalität der Synthese aus 2D/3D-Animation nur bei digitaler Projektion (fast alle heutigen Kinos arbeiten mit analoger Projektion) angeblich absolut homogen wirken soll, kann sie begeistern und sorgt gerade zu Beginn, wo der Film ein hohes Tempo vorlegt, für offene Münder. Für Stimmungsdichte und weltraumweite Atmosphäre ist en masse gesorgt. Zwar sind von Zeichentrickfilmen, die gerade hierzulande noch immer die Mitbedeutung des Kinderfilms tragen, keine Brocken von Plotkomplexität zu fordern, aber hätte man die visuell-aktustische Verpackung von "Titan A.E." auch inhaltlich bedacht, wäre ein bombastischer Sternenkrieg und eine volle Kasse sicher gewesen. So bleibt nur ein herzloses Weltraum-Einerlei als Mahnmal an das Fiasko eines Zeichenstudios, das die Zeichen der Zeit verkannte.

Strahlende Technik, aber ein schwarzes Loch für die Geschichte


Flemming Schock
Weiterer Kommentar auf der folgenden Seite...
Ein bißchen Endzeitstimmung, etwas Computerspiel-Atmosphäre, teils atemberaubende Optik und gerade noch erträgliche Charakterzeichnung & Storyführung machen "Titan A.E." zu einem anspruchslosen, aber spaßigen Science-Fiction Abenteuer, daß sich seine knappe 8er Wertung schon alleine aufgrund der mutigen Kombination aus ernster Thematik und Trickrea...