Ueblichen Verdächtigen, Die
(Usual Suspects, The)

England / Deutschland / USA, 106min
Filmspiegel-Auszeichnung
R:Bryan Singer
B:Christopher McQuarrie
D:Gabriel Byrne,
Kevin Spacey,
Stephen Baldwin,
Chazz Palminteri,
Pete Postlethwaite
L:IMDb
„How do you shoot the devil in the back? What if you miss?”
Inhalt
Nach einem misslungenen Drogendeal auf einem Schiff, das im Hafen von San Pedro vor Anker liegt, zählt die Polizei 27 Tote und zwei Überlebende. Während der Eine mit schwersten Verbrennungen im Koma liegt, wird der Andere, ein verkrüppelter Ganove namens Roger "Verbal" Kint (Kevin Spacey), von dem Zollinspektor David Kujan (Chazz Palminteri) vernommen. Wiederwillig schildert Kint die Ereignisse die zu der Katastrophe auf dem Boot führten. Seine Geschichte beginnt sechs Wochen eher, als fünf Kriminelle von der New Yorker Polizei wegen angeblichen Waffendiebstahls festgenommen wurden. Schließlich scheinen sämtliche Spuren zu einem mächtigen Gangsterboss zu führen, den noch niemand zu Gesicht bekommen hat.
Kurzkommentar
Der Film, der die Revolution des finalen Überraschungseffekts ausrief, und Autor Christopher McQuarrie einen verdienten Oscar einbrachte. Ähnlich der komplexen Perfektion "L.A. Confidentials" passte 1995 bei Bryan Singers cleverem Krimi die Arbeit aller Beteiligten nahtlos zusammen und es entstand wohl einer der besten und zugleich unbeachtesten Thriller der 90er. Darsteller, Charaktere, Fotografie, Musik, Inszenierung - einfach alles scheint bis aufs i-Tüpfelchen zu passen. Selbst wer über Keyser Soze Bescheid weiß oder schon beim ersten Schauen ahnt, um was und wen es sich handelt, bekommt hier noch einen exzellenten Thriller serviert.
(Thomas Schlömer)